Telefon: 03578 / 787687|schiewack@ergotherapie-kamenz.de

Blog

  • Inklusionsleitfaden Inklusionsleitfaden

    Inklusionsleitfaden

Inklusionsleitfaden

Sport und Ergotherapie Seit Jahren engagiert sich die Ergotherapie Schiewack zum Bereich der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und zur Weiterentwicklung der Ergotherapie als Beruf in Deutschland. Ein sehr erfolgreiches Projekt ist die „Tanzende Inklusion“. Die Projektleiterin Julia Müller  schaffte es mit den Partnern des Kreis-Sportbund Bautzen und dem 1. Tanzclub der Lessingstadt Kamenz e.V. ein regelmäßiges Angebot für Kinder mit und ohne Behinderungen aufzubauen sowie zu etablieren. Das Tanzangebot für die Kinder ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Vereins. Mit dem sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e.V. entstand ein Leitfaden, wie ein solches inklusives Angebot dauerhaft entstehen kann. Dieser Leitfaden ist in seiner Art einzigartig in Deutschland. Wer wissen will, wie man als Ergotherapeutin im Gemeinwesen inklusive Sportangebote auf den Weg bringt, kann sich den Leitfaden kostenfrei herunterladen. Gleichzeitig kann der Leitfaden eine erste Gesprächsgrundlage und Materialsammlung für Kooperationen mit Sportvereinen darstellen.   Zum Download des […] /*
  • Preisverleihung Preisverleihung

    Preisverleihung

Preisverleihung

Gestern war die erste Preisverleihung zum Preis Kamenz schafft Inclusion-Peter Barth Preis 2017. Hier die Rede zur Verleihung: Meine Sehr geehrten Damen Und Herren, Sehr geehrte Herr Wehner, Sehr geehrter OB Herr Dantz, Sehr geehrte Stadträte und Stadträtinnen, Werte Ehrengäste und Preisträger, Ich bin heute natürlich aufgeregt aber auch froh und stolz zu gleich einen Preis zu einem Herzensthema von mir, nämlich der Inklusion, zu verleihen. Wie komme ich darauf dies zu tun? Diese Frage setllen sich wahrscheinlich einige im Saal. In den letzten Jahren haben mein Team und ich sich besonders mit der Frage beschäftigt, wie können wir Menschen mit Behinderungen und Menschen ohne Behinderungen so stärken, dass sie an den Angeboten der Bildung, Arbeit und der Freizeit zufrieden und gleichberechtigt teilnehmen. Das machen wir zum einen weil es unser berufliches ergotherapeutisches Selbstverständnis ist. Zum anderen tun wir dies, weil wir der Überzeugung sind, auch in den Bereichen von Schule, Arbeitstätte und […] /*
  • Durchhalten Durchhalten

    Durchhalten

Durchhalten

Liebe Klienten und Angehörige, Auf Grund von zukünftigen Nachwuchs einer Mitarbeiterin kommt es derzeit dazu, dass nicht alle Terminwünsche sofort Berücksichtigung finden. Alle Therapiewünsche, die nicht sofort umgesetzt werden, werden auf einer Warteliste eingetragen, die abgearbeitet werden wird. Da wir uns auch um unsere Gesundheit kümmern wollen, sind Überstunden denkbar und derzeit Realität aber nicht endlos durchhaltbar. Bitte drücken Sie uns die Daumen, dass wir rasch eine neue Mitarbeiterin/Mitarbeiter bei uns begrüßen können. Viele Grüße Ihr Team der Ergotherapie Schiewack /*
  • Buchtip Buchtip

    Buchtip

Buchtip

Kommunikation und die Besonderheiten Wer sich im therapeutischen Kontext mit Menschen auseinandersetzt sollte sich unbedingt mit Kommunikation beschäftigen. Aber auch jeder andere Mensch erlebt im Alltäglichen die Hürden und Fallen von Rede, Gegenrede und den beteiligten Gefühlen. Den anderen zu verstehen verkommt daher durchaus zur Herkulesaufgaben. Rosenberg schafft es in seinem Klassiker „Gewaltfreie Kommunikation“ die Strukturen einer gelingenden Kommunikation offen zu legen und zu benennen. Für den Leser wird es sehr einfach, das Gedankenkonstrukt zu verstehen und Stück für Stück in sein leben einzubauen. Hier ein Buchtip für Therapeuten, Eltern, Angehörige gleichermaßen. /*
  • Emmi Pickler – Kinderentwicklung Emmi Pickler – Kinderentwicklung

    Emmi Pickler – Kinderentwicklung

Emmi Pickler – Kinderentwicklung

Wir werden Ihnen in Zukunft gute Literatur empfehlen, die vielleicht nicht so bekannt sind aber kleine Schätze darstellen! Buchempfehlung über Kinderantwicklung von für Eltern und Kolleginnen Das Buch „Laßt mir Zeit“ ist ein kleiner Schatz, der nicht die Beachtung  erfährt, die es ihm gebührt. Emmi Pickler war Kinderärztin und beschreibt aus ihrer Zeit als Leitung eines Waisenheimes wie würdevoll und respektvoll man mit Kindern zusammenlebt oder arbeiten kann. Hier gibt es wertvolle Hinweise, wie man die Fähigkeiten der Bewegung  und deren Emotionen bedarfsgerecht fördern und begleiten kann. Emmi Pickler steht mit ihren Ideen als Pate für unsere Eltern-Kindgruppe, die durch die AOK anerkannt ist. Viel Spaß beim Lesen! /*